Dass ein bis zwei Gläser Rotwein u.a. das Krebsrisiko reduzieren sollen, hast du bestimmt schon mal gehört.[1] Wusstest du aber auch, dass in Deutschland im Jahr ca. 20 Millionen hl Wein getrunken werden? Und dass knapp 44 Prozent des konsumierten Weins in Deutschland auch aus deutscher Produktion kommen?[2]

Das haben wir uns bei #CommunicationX zum Anlass genommen und sind selbst auf Weinerkundungstour gegangen – natürlich ganz coronokonform – online.

Dafür haben wir uns am 7. Dezember 2021 abends gemeinsam vor dem Bildschirm getroffen und konnten so zumindest etwas an gemeinschaftlicher Weihnachtsstimmung verspüren.

Vorab alles top organisiert, bekamen wir rechtzeitig unsere Weinpakete vom jungen Startup #Vinogether, welches auf #VirtuelleWeinproben spezialisiert ist, zugeschickt. Zur Auswahl standen insgesamt sechs Weine einer Winzer-Genossenschaft von der badischen Weinstraße, die ihre Qualitätsweine lokal und regional produzieren.

Zusammen mit der Weinexpertin von Vinogether lernten wir zunächst einmal die richtige Herangehensweise an das Weintesten: Sehen, riechen, am Gaumen spüren, schmecken und schließlich schlucken oder spucken – je nachdem, wie sehr der Wein gefiel und wie viel schon getrunken wurde 😉

Zudem lernten wir einige spannende Facts über die Vorzüge des Weinkonsums, wie ihr u.a. oben schon lesen konntet und Informationen zu Reben, Anbaugebieten, Herstellungsprozessen und Co.

Unsere Weinproben

An dem Abend selbst standen uns insgesamt 6 Weine in 0,25l Flaschen zur Kostprobe: Neben einem Prosecco, wurden zwei Weißweine, ein Rosé-Wein und zwei Rotweine verkostet, wobei die Vorlieben und Geschmäcker sehr weit auseinander gingen. Patrick mochte am liebsten den vollmundigen #SpätburgunderSpätlese mit einer Eichenfass-Geschmacksnuance und einem kräftigen Aroma nach Kirschen und Waldbeeren. Peter hingegen hatte gleich zwei Favoriten: Als Riesling-Genießer mochte er entsprechend den trockenen #RieslingWeißwein; zu Wild- und Fleischgerichten kann er sich jedoch auch sehr gut die kräftig, rubinrote Spätburgunder Spätlese, wie Patrick, vorstellen.  

Alles in allem hatten wir einen wunderbaren, leicht beschwipsten Abend mit guten Gesprächen und vorzüglichen Weinen – definitiv empfehlenswert und für jeden #Weinliebhaber ein wahres Muss, insbesondere in Pandemiezeiten.

Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann schreibt uns unter: s.dehler@communicationx.de

Vorweihnachtliche Grüße

Euer ComX-Team

 

 

 

[1] https://benvino.de/blogs/weinwissen/rotwein-gesund

[2] https://benvino.de/blogs/weinwissen/weinfakten